Geschwisterchen starben früh

Süß! Hier planscht Eisbär-Baby Nanook im Freien

+
Eisbärbaby Nanook auf Erkundungstour

Wird sie der neue Lars? Die kleine Eisbärin Nanook wärmt jedenfalls die Herzen aller Zoo-Besucher - mittlerweile darf sie auch unter freiem Himmel planschen

Gelsenkirchen - Kleine Eisbärin auf Erkundungstour: Im Gelsenkirchener Zoo freut sich das fünf Monate alte Eisbärbaby Nanook besonders über das große Wasserbecken in seinem Außengehege. „Nanook schwimmt sehr gerne. Sie ist den ganzen Tag draußen und erkundet die Anlage“, sagt Zoo-Leiter Hendrik Berendson. Rund 30 Kilo wiege die kleine Eisbärdame mittlerweile. „Wir sind mehr als zufrieden, sie entwickelt sich wirklich prächtig.“

Abgesehen von der Milch ihrer Mutter Lara esse Nanook am liebsten Salat, taste sich aber auch langsam an Fleisch und Fisch heran. Schüchtern ist sie offenbar nicht: „Wenn Besucher da sind, kommt Nanook immer ganz interessiert an die Scheibe und schaut, wer da ist“, sagt Berendson.

Nanook war am 4. Dezember in Gelsenkirchen mit zwei Geschwistern zur Welt gekommen. Die beiden anderen Jungtiere starben kurz nach der Geburt. Mitte April tapste Nanook mit Mutter Lara zum ersten Mal durch das Außengehege. Auch ein im Dezember im Berliner Tierpark geborenes Eisbärbaby war schon wenige Wochen nach der Geburt gestorben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare