Mysteriöse Umstände

27-Jähriger umgeben von Schusswaffen und Chemikalien tot in Wohnung gefunden

Im sächsischen Struppen fanden Polizeibeamte einen 27-Jährigen in seiner Wohnung tot auf, neben ihm Schusswaffen und Chemikalien. Die Ermittlungen zu den Todesumständen laufen. 

Struppen/Sachsen - Mysteriöser Todesfall in Sachsen: Umgeben von Schusswaffen und Chemikalien haben Polizisten einen 27-jährigen Mann tot in seiner Wohnung in Struppen gefunden, wie die Polizei am Mittwoch in Dresden mitteilte. Zudem fanden die Beamten in der Wohnung Gerätschaften, mit denen offenbar ein Brand entfacht oder eine Explosion ausgelöst werden kann. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Die Mutter des 27-Jährigen hatte sich den Angaben zufolge am Dienstagabend an die Polizei gewandt und den Verdacht geäußert, dass sich ihr Sohn in einer hilflosen Lage befinde. Die Beamten fuhren daraufhin zu der Wohnung des Mannes. Dort sahen sie jemanden auf dem Bett liegen, außerdem Schusswaffen und Chemikalien.

Allerdings mussten sich die Einsatzkräfte vorübergehend zurückziehen, weil ihre Geräte Kohlenmonoxidalarm gaben. Als die Helfer später mit Schutzausrüstung die Wohnung betraten, fanden sie den 27-Jährigen tot vor. Aufschluss über die Todesumstände und die Herkunft der Waffen und Chemikalien sollen die weiteren Ermittlungen bringen.

Afp

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare