Opfer wollte schlichten

Streit auf Grillplatz eskaliert: 24-Jähriger im Koma

Er wollte nur schlichten: Bei einem Streit ist ein junger Mann im hessischen Schlüchtern schwer verletzt worden und liegt nun im künstlichen Koma. 

Schlüchtern - Zu der Auseinandersetzung kam es am frühen Sonntagmorgen bei einer Feier auf einem Grillplatz. Der 24-Jährige wollte schlichten und wurde von einem 20-Jährigen zweimal mit einem Holzscheit auf den Kopf geschlagen, wie die Staatsanwaltschaft Hanau am Montag mitteilte.

Im Krankenhaus musste der 24-Jährige notoperiert werden und ins künstliche Koma versetzt werden. Ermittelt werde nun wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag, sagte Oberstaatsanwalt Dominik Mies. Der 20-Jährige wurde nach der Tat festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare