Bundesweiter Warntag

Sirenen ertönen in Deutschland – doch hier herrschte Stille

Eine Sirene steht auf dem Dach eines oeffentlichen Gebaeudes.
+
Sirenen heulen im ganzen Land: Der erster bundesweite „Warntag“ seit 30 Jahren fand heute am 10. September 2020 statt (Symbolfoto).

Am 10. September heulten anlässlich des ersten bundesweiten Warntags seit der Wiedervereinigung die Sirenen in Deutschland auf. In Bielefeld jedoch nicht.

Bielefeld (NRW) – Am heutigen Donnerstag fand der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Um 11 Uhr ertönten in vielen deutschen Städten für etwa 20 Minuten die Sirenen. Außerdem gab es seitens der Polizei- und Feuerwehrkräfte Lautsprecherdurchsagen und die Warn-App Nina schlug Alarm. In der nordrhein-westfälischen Stadt Bielefeld ertönten am bundesweiten Warntag 2020 jedoch keine Sirenen* und das hat einen Grund, wie das Nachrichtenportal owl24.de* berichtete. (*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare