Studie: Von "Schatz" bis "Schnauzibärli"

Das sind Deutschlands beliebteste Kosenamen

+
Viele Paare geben sich gerne Kosenamen

München - Wenn der Vorname zu langweilig ist, greifen viele Deutsche zu Kosenamen für ihre(n) Liebste(n). Welche sind am beliebtesten? Eine neue Studie gibt Auskunft.

Die aktuellen Ergebnisse einer Studie von PersonalNovel bestätigen den Kosenamen-Trend der letzten Jahre: "Schatz/Schatzi" liegt weiterhin unangefochten auf Platz 1, gefolgt von "Hase"/"Hasi" und "Maus"/"Mausi".

2011 noch auf Platz drei, ist das eher Englische "Baby" mittlerweile aus den Top 5 verschwunden. Immer beliebter wird hingegen Liebling.

Bei Kosenamen für Männer sind "Bär/Bärchen", "Schnucki" und "Schnuffel" gut im Rennen, für Frauen sind weiterhin romantische Begriffe wie "Engel" oder "Süße" sehr beliebt.

Als originelles Gegenstück zu den klassischen Kosenamen lassen sich viele Deutsche außergewöhnliche Namen für ihre Liebsten einfallen:

• Abgewandelte Tiernamen wie beispielsweise "Schnauzibärli", "Schnuggelhase" oder "Waldschnecke" werden nach wie vor sehr gerne verwendet.

• Zunehmend beliebt sind auch Kategorie Mahlzeit & Ernährung: Die Liste reicht von "Cookie", "Knödel" oder "Möhrchen" bis hin zum "Honigkuchenpferd".

• Negativ besetzte Kosenamen werden überraschenderweise auch gerne verwendet: "Pupsbacke", "Dickerchen" oder verschimmeltes "Erdbeertörtchen".

• Romantisch und phantasievoll: "Schmuseschnäutzchen", "Schatziknutschi" und "Sputzelmutzel" bilden nur eine kleine Auswahl der gefühlvollen Kosenamen.

Seit 2005 erhebt der Münchner Verlag PersonalNovel, Anbieter für personalisierbare Literatur, in seiner alljährlichen Kosenamenstudie die beliebtesten Kosenamen seiner Kunden.

pm

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare