Wo steckte das Mädchen? 

Aleksandra (8) zwei Monate vermisst: Polizei gibt Entwarnung - Hintergründe bleiben mysteriös 

+
Aleksandra wurde zwei Monate lang vermisst, nun tauchte sie wieder auf. 

Knapp zwei Monate galt die erst acht Jahre alte Aleksandra aus Sigmaringen als vermisst, nun konnte die Polizei Entwarnung geben. 

  • Aleksandra (8) aus Sigmaringen wird seit dem 6. Juli 2019 vermisst
  • Das Mädchen ist aus einem Kinderheim in Sigmaringen verschwunden
  • Die Vermisste ist vermutlich Richtung Reutlingen/Tübingen unterwegs

Update vom 2. September 2019: Rund zwei Monate galt sie als vermisst, nun kann im Fall der vermissten Aleksandra Entwarnung gegeben werden. Wie die Polizei Konstanz mitteilt, tauchte die Achtjährige am Freitag wohlbehalten und unversehrt bei Familienangehörigen auf. Wo sich Aleksandra in den zwei Monaten aufgehalten hatte, ist noch unklar. 

Sie wird seit zwei Monaten vermisst: Wo ist Aleksandra (8)? Polizei äußert Verdacht

Ursprungsartikel vom 8. August 2019: Sigmaringen - Die erst acht Jahre alte Aleksandra T. aus Sigmaringen wird bereits seit fünf Wochen vermisst, doch noch immer fehlt jede Spur von dem Mädchen. Wie die Polizei bereits Anfang Juli erklärte, könnte sich die Achtjährige allein auf den Weg nach Tübingen gemacht haben. 

Vermisste Aleksandra T. aus Sigmaringen: Polizei veröffentlicht Foto 

Demnach sei Aleksandra T. am Samstag, den 6. Juli, zuletzt gegen 18.30 Uhr in einem Kinderheim in Sigmaringen gesehen worden. Von dort könnte die Achtjährige dann freiwillig per Zug, Bus oder Anhalter in den Raum Reutlingen/Tübingen gelangt sein. Die Polizei sucht nun deutschlandweit nach dem Mädchen und veröffentlicht für die Suche ein Bild der Achtjährigen. 

Wie die Schwäbische Zeitung berichtet, gingen bereits kurz nach Veröffentlichung der Vermisstenanzeige etliche Hinweise zu einem Verbleib des Mädchens ein. Demnach wollen einige Zeugen die Achtjährige an verschiedenen Orten gesehen haben. Die Hinweise müssten nun allerdings abgearbeitet werden. 

Aleksandra T. aus Sigmaringen vermisst: Wo ist die Achtjährige? 

Das Mädchen wird als etwa 140 cm groß und schlank beschrieben. Sie hat lange, glatte, dunkelbraune Haare und insgesamt ein südosteuropäisches Aussehen. Am Tag ihres Verschwindens trug Aleksandra T. vermutlich eine hellgraue Jogginghose und ein rotes T-Shirt mit gelbem Aufdruck. 

Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort der Achtjährigen machen? Wer hat Aleksandra T. seit Anfang Juli gesehen und kann sachdienliche Hinweise zu ihrem Verschwinden machen?  Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Sigmaringen unter Tel. 07571/1040 entgegen. Indes wird in Kiel ein 15-jähriges Mädchen seit Wochen vermisst, wie nordbuzz.de* berichtet.

Die Polizei Erfurt sucht währenddessen nach dem 26-jährigen Gerrit Störmer. Die Suche nach dem jungen Mann verlief bislang ohne Erfolg. In Kuala Lumpur verschwand eine 15-jährige Touristin spurlos aus einer Ferienanlage. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.  

Richard Große startete beim Allgäu-Panorama-Marathon als Läufer. Der 30-Jährige kam jedoch nie ins Ziel, nun gilt er als vermisst. Auch die Polizei sucht nach ihm.

Knapp ein halbes Jahr gilt Rebecca Reusch bereits als vermisst, nun veröffentlichte TV Now eine Doku über den Fall. Darin äußert sich auch ihre Familie.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare