Auf dem Weg zur Schule

Siebenjähriger in Köln von Müllwagen erfasst und getötet

+
Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle, wo ein Siebenjähriger von einem Müllwagen erfasst und tödlich verletzt worden war. Foto: Henning Kaiser

Vor den Augen des Vaters wird ein Junge auf dem Weg zur Schule von einem Müllwagen überrollt. Der Siebenjährige ist am Montagmorgen in Köln mit dem Fahrrad unterwegs, als der Unfall passiert. Das Kind ist sofort tot. Die Mitarbeiter stehen unter Schock.

Köln (dpa) - Ein Siebenjähriger ist in Köln auf dem Weg zur Schule von einem Müllwagen erfasst und tödlich verletzt worden. Der Junge sei mit seinem Vater auf dem Fahrrad unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Nach ersten Erkenntnissen passierte der Unfall beim Abbiegen des Lastwagens. Der Siebenjährige sei sofort tot gewesen. Weitere Details will die Polizei am Mittag bekanntgeben.

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) sprach den Angehörigen ihr Beileid aus. Die Nachricht habe sie "tief bestürzt und traurig gemacht", sagte Reker laut einer Mitteilung. Der Familie wünsche sie von Herzen viel Kraft.

Die beteiligten Mitarbeiter stehen nach Angaben der Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB) unter Schock und werden psychologisch betreut. "Wir unterstützen die Polizei selbstverständlich bei den Ermittlungen, denn auch wir möchten genau wissen, wie es zu diesem Unfall kam", sagte AWB-Geschäftsführer Peter Mooren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare