Ganz schön dreist

Sie wollten „bloß“ Fernsehen - Einbrecher vor TV geschnappt

Sie hatten keinen eigenen Fernsehen und wollten sich aber etwas anschauen - diese Ausrede hatten zwei Einbrecher parat, als die Polizei die beiden auf frischer Tat ertappte.     

Herford - Aus Lust am Fernsehen sind zwei Einbrecher in eine Herforder Wohnung eingestiegen - und erwischt worden. Die Polizei ertappte die 38 Jahre alte Frau und ihren 45 Jahre alten Begleiter auf frischer Tat vor dem flimmernden Bildschirm. Sie hätten keinen eigenen Fernseher mehr und wollten sich etwas anschauen, erklärten sie den verdutzten Polizisten. „Die Tat war somit schnell geklärt“, teilte die Polizei am Freitag weiter mit. Die 71 Jahre alte Mieterin hatte ihre Wohnung in dem Mehrfamilienhaus mit einer Videokamera gesichert. Ihr Sohn hatte die Polizei alarmiert, als er auf dem Überwachungsvideo die Fremden in der Wohnung seiner Mutter sah.

Lesen Sie auch: Brutaler Einbruch: Rentner wird gefesselt und ausgeraubt. Über einen schockierenden Fall berichtet tz.de*: 29-Jährige wird von Einbrecher aus dem Schlaf gerissen - dann passiert das.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Andreas Gebert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare