Entlassener Sextäter attackiert Mädchen

Duisburg - Ein erst vor Kurzem aus der Sicherungsverwahrung entlassener Sexualstraftäter hat in Duisburg ein Mädchen attackiert. Das zehnjährige Mädchen konnte sich jedoch aus dem Griff des Mannes befreien und fliehen.

Der 47-Jährige wurde kurze Zeit später festgenommen. Der Tatverdächtige kam wegen versuchter Freiheitsberaubung und versuchten sexuellen Missbrauchs von Kindern in Untersuchungshaft. Nach Medienberichten soll er das Mädchen gewürgt haben. Laut Oberlandesgericht Hamm war der Mann erst Mitte November aus der Justizvollzugsanstalt Werl entlassen worden. Dort war er nach einer mehrjährigen Haftstrafe wegen eines Sexualdelikts für mehr als zehn Jahre in Sicherungsverwahrung gekommen.

Aufgrund einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes hatte er seinen Fall noch einmal überprüfen lassen. Dabei hatten die zuständigen Gerichte eine Gefährlichkeit des Mannes nicht mehr feststellen können und die Entlassung des 47-Jährigen angeordnet. Nach Angaben von “Spiegel Online“ soll der Mann nach seiner Entlassung zu Verwandten in Duisburg gezogen sein. Zunächst sei der Mann von 24 Beamten täglich überwacht worden, hieß es weiter. Weil er aber Bereitschaft zur Kooperation zeigte, wurde die Überwachung dann eingestellt, berichtete das Online-Portal. Die Polizei wollte zu diesem Vorgang zunächst keine Angaben machen.

dapd 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare