Schuss aus Armbrust: Junge (14) tot

Ahrensburg - Ein Schuss aus einer Armbrust hat einen 14-jährigen Jungen aus Ahrensburg getötet. Der Jugendliche hatte mit zwei gleichaltrigen Freunden mit einer geladenen und gespannten Armbrust hantiert.

Dabei löste sich ein Schuss, der Bolzen traf den Jungen am Kopf. Der Schüler erlag am Dienstagnachmittag in einem Hamburger Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Wie die Armbrust in die Hand der Kinder gelangte, ist noch ebenso unklar, wie der genaue Tathergang. Die Ermittlungen dazu laufen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare