EU schreibt neue Sicherheitszigarette vor

+
Sicherheitsringe an den Zigaretten sollen dazu führen, dass diese von selbst ausgehen.

Brüssel - Laut EU-Kommission verursachen glimmende Zigaretten pro Jahr rund 1000 tödliche Unfälle. Daher sind ab Donnerstag nun neue, selbstlöschende Glimmstengel vorgeschrieben.

Neue selbstlöschende Zigaretten sollen in der EU künftig Wohnungsbrände verhindern und Menschenleben retten. Von diesem Donnerstag (17. November) an darf der Handel in den 27 EU-Ländern nur noch “Zigaretten mit verminderter Zündneigung“ verkaufen, teilte die EU-Kommission am Montag in Brüssel mit. Dadurch könnte die Zahl der tödlichen Unfälle aufgrund von Zigaretten um 40 Prozent sinken. Jedes Jahr sterben laut EU-Kommission rund 1000 Menschen nach Bränden, die glimmende Zigaretten ausgelöst haben.

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Tabakhersteller hätten die Vorgaben größtenteils schon umgesetzt, sagte ein Kommissionssprecher. Das Papier dieser Zigarette ist an zwei Stellen mit Ringen verstärkt, die weniger Luft durchlassen. Erreicht die Glut das Band, fehlt an dieser Stelle Sauerstoff und die Zigarette geht aus, wenn niemand weiter an ihr zieht. Der für Verbraucherschutz zuständige EU-Kommissar John Dalli rief Raucher aber weiter zu umsichtigem Verhalten auf: “Eine wirklich sichere Zigarette gibt es nicht.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare