Heftiger Streit im Restaurant

Schlechtes Essen? Koch und Kellner stechen mit Küchenmesser aufeinander ein

Bei der Qualität des Essens verstehen diese Herren keinen Spaß: In einem Berliner Restaurant haben in der Nacht ein Koch und ein Kellner eine Messerstecherei angezettelt.

Berlin - Wegen Meinungsunterschieden über die Qualität eines Essens sind sich Koch und Kellner eines Restaurants in Berlin-Charlottenburg buchstäblich fast an die Gurgel gegangen. Beide stachen in der Nacht zu Donnerstag mit Messern aufeinander ein, wie die Polizei am Vatertag mitteilte. 

Der Streit entzündete sich demnach an einem zurückgegebenen Essen. Daraufhin beleidigte der 52 Jahre alte Koch den 50-jährigen Kellner, griff ihn mit einer Kiste an und verletzte ihn mit einem Küchenmesser am Daumen. Dann stach der Kellner auf den Koch ein. Dieser erlitt Stichverletzungen am Kopf, am Oberarm und an der Hand und musste in eine Klinik gebracht und operiert werden. Der Kellner floh vor Eintreffen der Einsatzkräfte.

Lesen Sie auch: Heftiger Streit vor Shisha-Bar - es fielen Schüsse

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Federico Gamb / Federico Gambarini

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare