Schachteinsturz: Bergmann in Grube getötet

North Yorkshire - Ein Mann ist beim Einsturz eines Stollens in einer englischen Kohlengrube ums Leben gekommen. Er war rund 800 Meter unter der Erde eingeschlossen, als er beim Einsturz der Decke starb.

Das teilte der Betreiber der Kellingley-Grube in North Yorkshire, U.K. Coal, mit. Die Rettungsmannschaften konnten einen weiteren Bergarbeiter retten, dessen Bein eingeklemmt war. Laut Informationen des britischen Senders BBC ist die Kellingley-Grube eines der tiefsten noch verbliebenen Bergwerke Großbritanniens.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare