Lyoner-Wurst als Symbol

„Saarmojis“: Darum hat das Saarland nun eigene Emojis

+
Das sind die eigenen Emojis für das Saarland.

Das Saarland ist das erste Bundesland mit individuellen Emojis für SMS- und Whats-App-Nachrichten. Diese besonderen Symbole gibt es in anderen Bundesländern nicht:

Saarbrücken - Im Saarland gibt es nun eigene Emojis, also Stimmungsbildchen für SMS und Whats-App-Nachrichten: die so genannten „Saarmojis“. Die Piktogramme reichen von Lyoner-Wurst und Schwenker-Grill über Ludwigskirche und Saarpolygon bis zu typischen Aussprüchen wie „Hauptsach gudd gess!“ oder „Ei joo“. Das Saarland ist nach Angaben der Kommunikationsdesignerin Zymryte Hoxhaj, die die Idee hatte, das erste Bundesland mit individuellen Emojis.

„Saarmojis“: 400 Emojis aus verschiedenen Kategorien präsentiert

„Wir Saarländer sind unserer Heimat sehr verbunden und stolz auf ihre Besonderheiten. Höchste Zeit, dass dies auch in die digitale Kommunikation Einzug gehalten hat“, sagte Hoxhaj. Zum Start wurden am Dienstag in Saarbrücken die ersten knapp 400 Bilder aus insgesamt zwölf Kategorien präsentiert - darunter Essen und Trinken, Redensarten, Sport und Stimmung.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Emojis kommen 2018 als neue Symbole in Messengern dazu 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare