Vorsicht beim Snacken

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Das Unternehmen XOX Gebäck hat mehrere Snackartikel wegen möglicher Verunreinigungen zurückgerufen.

Hameln - In vier Produkten sei Metallabrieb festgestellt worden, teilte der Hersteller aus Hameln in Niedersachsen am Dienstag mit. Daher werde vom Verzehr dieses Knabbergebäcks abgeraten. Es handele sich um „XOX Pommes Snack Ketchup 125g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 10.10.2018, „XOX Pommes Snack Schranke 125g“, MHD: 11.10.2018/12.10.2018, „Bravo Snack Mix 100g“, MHD: 16.08.2018/17.08.2018 sowie „Bravo Pommes Snack Ketchup 100g“ mit dem MHD 17.08.2018/18.08.2018.

Die betroffenen Artikel seien bundesweit aus den Supermarktregalen genommen worden. „Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Verbrauchern für entstandene Unannehmlichkeiten“, hieß es weiter. Das Gebäck könne gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden.

Auch dm hat unlängst ein Produkt zurückgerufen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.