Rentner erschießt seine Frau und sich selbst

Mölln - Familiendrama in in Mölln (Schleswig-Holstein): Ein Rentner (77) hat am Donnerstag seine Ehefrau und sich selbst erschossen. Der Grund: Beide waren offensichtlich schwerkrank. 

Die Polizei bestätigte am Freitag im Grundsatz einen entsprechenden Bericht der „Lübecker Nachrichten“. Die Frau soll an Demenz gelitten haben und der Mann an Krebs erkrankt gewesen sein. Beide sollen etwa 80 Jahre alt gewesen sein.

Der Rentner war als Jäger im Besitz von Waffen und hatte die Tat zuvor telefonisch seiner Tochter angekündigt. Die in einem anderen Ort lebende Frau hatte daraufhin die Polizei verständigt, die das Anwesen umstellte. Als ein Spezialeinsatzkommando das Wohnhaus betrat, fanden die Beamten das ältere Ehepaar leblos im Wohnzimmer. Der Ehemann hat offenbar zuerst seine Frau und anschließend sich selbst mit einer Pistole erschossen.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare