Unfall: Laufen ging nicht mehr

3,9 Promille! Mann bleibt neben Auto liegen

Mittweida/Chemnitz - Fahren ging noch ein Stück, laufen gar nicht mehr: Ein Autofahrer hat in Sachsen mit knapp 3,9 Promille Atemalkohol einen Unfall verursacht.

Danach blieb err neben seinem Wagen liegen. Wie die Chemnitzer Polizei am Samstag mitteilte, blieb der 48-Jährige bei dem Unfall unverletzt. Er war aber so betrunken, dass er nicht mehr gehen konnte. Die Polizei habe den Mann am Freitag neben seinem Auto liegend gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Der Betrunkene war zwischen Ottendorf und Mittweida von der Straße abgekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare