Polizist fuhr 22 Jahre ohne Führerschein Streife

Magdeburg - Traktoren und Motorräder hätte er fahren dürfen, Autos aber nicht. Genau das hat ein Polizist aus dem Harz aber 22 Jahre lang im Streifendienst getan.

Die Sache sei erst aufgeflogen, als der Mann seine Berechtigung zum Fahren eines Streifenwagens erneuern wollte, berichtete die „Magdeburger Volksstimme“ am Freitag. Dabei sei festgestellt worden, dass der Polizist zwar eine Fahrerlaubnis besitzt - allerdings nur für Traktoren und Motorräder.

Ein Sprecher der Polizei in Magdeburg bestätigte den Vorfall. Nach der Wende sei offenbar nicht aufgefallen, dass der Beamte keinen Auto-Führerschein hatte. Gegen ihn wurden ein Disziplinar- und ein Strafverfahren eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare