Nebenwirkung von Medikamenten?

Polizei-Video von Festnahme zeigt verwirrten Tiger Woods

+
Festnahme in Florida: Zwei Polizisten haben Tiger Woods im Griff. Foto: Jupiter Police Department

Der frühere Golf-Star Tiger Woods wird schlafend in seinem Auto gefunden, wirkt danach völlig verwirrt und wird kurzzeitig inhaftiert. Jetzt ist ein Video von seiner Festnahme aufgetaucht.

Jupiter (dpa) - Die Polizei in Jupiter (US-Bundesstaat Florida) hat ein Video von der Festnahme des früheren Golf-Superstars Tiger Woods veröffentlicht. In dem Clip, der von einer am Polizeiauto installierten Kamera aufgenommen wurde, wirkt der 41-Jährige orientierungslos und verwirrt.

Das Video wurde am Mittwoch (Ortszeit) von US-Medien wie CNN gezeigt. Zwei Tage zuvor war Woods wegen des Verdachts auf Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr angehalten und kurzzeitig inhaftiert worden.

In dem Clip bestreitet Woods, Drogen oder Alkohol konsumiert, dafür aber Medikamente zu sich genommen zu haben. Bei mehreren Tests schafft es der Sportler nicht, mit den Augen dem Licht einer Taschenlampe zu folgen oder barfuß auf einer weißen Linie zu gehen. Woods - in kurzer Hose, weißem T-Shirt und schwarzer Kappe - fragt die beiden Polizisten immer wieder, was er hier mache. Zuvor war sein Wagen mit laufendem Motor und rechts blinkend auf der Straße entdeckt worden. Woods habe nach Polizeiangaben schlafend am Steuer gesessen. 

"Ich verstehe das Ausmaß dessen, was ich getan habe, und ich übernehme die volle Verantwortung für mein Handeln", teilte der Golfer kurz nach dem Vorfall mit. Auch in seiner Erklärung sprach Woods von einer unerwarteten Reaktion auf verschriebene Arzneien. 

Der Golfer hat Rückenprobleme und konnte wegen zwei Operationen zwischen August 2015 und Dezember 2016 kein einziges Turnier bestreiten.

Bericht auf CNN.com

Bericht auf TMZ.com

Video auf YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare