Polizei verscheucht pinkelnden Esel

Höxter - Zu einem kuriosen Polizeieinsatz kam es in Höxter bei Paderborn. Wegen seiner schwachen Blase, musste Beamten einen Esel vertreiben.

Gegen einen pinkelnden Esel ist die Polizei in Höxter bei Paderborn eingeschritten. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte sich ein Geschäftsinhaber über das Langohr beschwert, weil es am Samstag im Eingang seines Ladens mehrfach Wasser gelassen hatte.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Am Ort des Geschehens traf die Polizei dann einen Zirkusbeschäftigten an, der mit dem Grautier an seiner Seite Passanten um Spenden bat. Er hatte zwar eine Genehmigung für die Sammelaktion mit dem Tier, und auch Verstöße gegen das Tierschutzgesetz stellten die Beamten nicht fest. Wegen der schwachen Blase des Esels forderten die Beamten das Duo jedoch auf, sich “einen geeigneteren Standort“ zu suchen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare