Sie werden noch vermisst

Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff

Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.

Hamburg - Piraten haben vor der Küste Nigerias sechs Besatzungsmitglieder eines Hamburger Containerschiffs entführt. Am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) sei das Schiff „Demeter“ kurz vor dem nigerianischen Hafen Onne von mehreren Piraten angegriffen worden, teilte die Hamburger Reederei Peter Döhle Schiffahrts-KG mit. Auf dem Schiff haben sich nach Angaben der Medienagentur MTI Networks zur Zeit des Angriffs keine Deutschen befunden.

Den Angaben zufolge verschleppten die Angreifer sechs Besatzungsmitglieder, als sie das Schiff verließen. Die verbliebenen zwölf Seefahrer blieben unverletzt. Das Schiff konnte in sichere Gewässer gesteuert werden. Zur Herkunft der Entführten gab es aus Sicherheitsgründen keine weiteren Informationen. Die sechs verschleppten Besatzungsmitglieder wurden auch am Montag noch vermisst.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rosamiza Omar (str)/BERNAMA/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare