Ermittlungen laufen

100.000 Bienen getötet: Polizei fahndet nach Tierquälern

+
In Paderborn töteten unbekannte Tierquäler fast 100.000 Bienen.

Tausende Bienen tot: Unbekannte montierten im westfälischen Paderborn die Deckel von zwei Bienenkästen ab. Das hatte schwere Folgen.

Paderborn – Bislang unbekannte Täter schraubten von insgesamt zwei Bienenvölkern am Scharmeder Stadtweg die Deckel ab. Daraufhin konnte es in die Kästen hineinregnen. Wegen dieser fiesen Aktion starben fast 100.000 Insekten, wie owl24.de* berichtet.

Paderborn: Polizei ermittelt

Dabei entstand ein finanzieller Schaden von etwa 600 Euro. Weitere Hintergründe zu diesem Fall sind bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05251/30 60 entgegen.

Zwei Bienenvölker wurden am Scharmeder Stadtweg in Paderborn getötet.

Bei einem schweren Crash auf der B68 bei Paderborn ist eine 42-Jährige ums Leben gekommen. In der Nähe von Paderborn kam es vor Kurzen zu einem Busunglück: Wie owl24.de* berichtet, verletzten sich dabei 30 Schüler.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare