Dümmer als die Polizei erlaubt?

Paar vergisst Drogen im Zug und meldet Verlust bei Polizei

+
Diese Drogen hat das Pärchen im Zug liegen gelassen.

Magdeburg - Als nicht besonders clever könnte man die Idee dieses Pärchens bezeichnen: Nachdem sie eine Tasche voll mit Drogen im Zug liegen ließen, gingen sie zur Polizei. Aber nicht um sich zu stellen.

Pärchen vergisst Drogen im Zug und geht zur Polizei Magdeburg (dpa) - Ein Pärchen hat in einem Zug nach Magdeburg eine Tasche voller Drogen vergessen - und sich auf der Suche danach bei der Polizei gemeldet. Die Tasche enthielt mehrere Plastikdosen, gefüllt mit kleineren Mengen Crystal, Haschisch sowie Ecstasy. Sie wurde am Dienstagnachmittag im Intercity von Norddeich nach Magdeburg entdeckt, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Pirna berichtete. Kurz darauf habe sich ein 20-Jähriger bei den Magdeburger Beamten gemeldet und danach gefragt. Den verbotenen Inhalt gab es nicht zurück, sondern stattdessen Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare