1. wa.de
  2. Deutschland & Welt

Volksfeste und Kirmes in NRW: Termine für 2022 im Überblick

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Kommentare

Auf dem linken Bild ist eine Zuckerwatte zu sehen, das Bild rechts zeigt ein Kettenkarussell und ein Riesenrad im Hintergrund.
2022 findet in NRW wieder in zahlreichen Städten eine Kirmes statt. (Montage) © Klaus-Dietmar Gabbert & Marcel Kusch /dpa

2022 findet in zahlreichen Städten in Nordrhein-Westfalen eine Kirmes statt. 24RHEIN zeigt die Kirmes-Termine und alle wichtigen Infos im Überblick.

Köln – Mit einer Tüte gebrannter Mandeln von Stand zu Stand schlendern, mit der Achterbahn durch die Lüfte sausen oder das bunte Treiben vom Riesenrad aus bewundern – das ist in NRW wieder möglich. Denn in zahlreichen Städten findet 2022 eine Kirmes statt. Auch in Düsseldorf und in Münster gab es 2022 wieder eine Kirmes. 24RHEIN zeigt die kommenden Kirmes-Termine für NRW im Überblick.

Kirmes NRW: Paderborn, Herne – Termine im August 2022

Ab dem 1. Juli hätte eigentlich auch die Beecker Kirmes in Duisburg stattfinden sollen. Wie der Veranstalter am 25. Mai auf Facebook mitteilte, muss die Veranstaltung jedoch aufgrund von „zu weniger Anmeldungen von Schaustellerbetrieben abgesagt werden“.

Kirmes NRW: Termine im September und Oktober 2022

Kirmes NRW: Termine im November 2022

Cranger Kirmes in Herne: Größtes Volksfest in NRW startet im August 2022

Das größte Volksfest in NRW – die Cranger Kirmes in Herne – ist im August 2022 geplant. Kirmes-Fans können dort zwischen rund 50 Fahr-, Show und Laufgeschäften wählen, zudem gibt es ein Riesenrad, sowie 15 Fahrgeschäfte speziell für Kinder. Welche Attraktionen und Fahrgeschäfte es auf der Cranger Kirmes geben wird, zeigt 24RHEIN im Überblick. Üblicherweise gibt es auf der Cranger Kirmes bis über 500 Schausteller. Auf der Sterkrader Kirmes in Oberhausen werden über Fronleichnam 380 Schausteller dabei sein, berichtet Ruhr24.

Kirmes in NRW: Preise für Speisen und Fahrgeschäfte könnten 2022 steigen

In diesem Jahr ist es durchaus möglich, dass die Preise für den Kirmes-Besuch etwas teurer ausfallen, als üblich. Dies kündigte die Gemeinschaft Kölner Schausteller im Hinblick auf den Start der Kirmes in Köln-Deutz an. Hintergrund sei, dass es wegen des Ukraine-Konflikts zu Lieferengpässen komme, die sich auch auf die Kirmes auswirken.

Kirmes in NRW: Diese Corona-Regeln gelten

Seit Sonntag, 3. April 2022, gibt es in NRW große Corona-Lockerungen. So wurde die Maskenpflicht auch in Innenbereichen zum Großteil abgeschafft, zudem gibt es fast keine Zugangsbeschränkungen (3G- oder 2G-Regel) mehr. Auf der Kirmes oder dem Volksfest müssen Besucher also per Gesetz keine Maske tragen. Zudem dürfen auch nicht-immunisierte Personen an den Veranstaltungen teilnehmen. Je nach Kirmes oder Volksfest können die Veranstalter jedoch auch strengere Regeln erlassen. Zu beachten ist, dass die Maske jedoch auf freiwilliger Basis trotzdem aufgesetzt werden darf.

Kirmes NRW: Diese Termine haben bereits stattgefunden

(nb)

Auch interessant

Kommentare