Schrecklicher Unfall bei Oldenburg

Betrunkener BMW-Fahrer sorgt für Autobahn-Horror - Frau hat keine Chance

+
Auf der Autobahn A1 im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen kam es bei Wildeshausen zu einem Horror-Unfall unter Alkoholeinfluss.

Auf der Autobahn A1 verursachte ein betrunkener BMW-Fahrer im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen einen schrecklichen Unfall. Eine Frau verbrannte im Auto.

  • Auf der Autobahn A1 im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen kam es bei Wildeshausen zu einem Horror-Unfall
  • Ein betrunkener BMW-Fahrer fuhr in einer Baustelle auf einen Mitsubishi auf, der sich überschlug und zu brennen begann
  • Die Fahrerin konnte nicht rechtzeitig aus dem Auto gerettet werden und verbrannte.
  • Der Beifahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Landkreis Oldenburg - Ein betrunkener BMW-Fahrer verursachte am Sonntag, 28. April, einen furchtbaren Unfall auf der Autobahn A1 bei Wildeshausen, im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen. Wie nordbuzz.de* berichtet,musste eine Frau durch die Schuld des 30-Jährigen einen grausamen Tod sterben.

Auch auf der Autobahn A2 kam es bei Braunschweig zu einem schweren Unfall. Ein Lkw raste in einen Stau in der Baustelle. Der Fahrer war sofort Tod, wie nordbuzz.de* berichtet. Ein weiterer schrecklicher Vorfall ereignete sich, als die Unfälle eines VW Touran und VW Golf in Ilhorn und Syke bei Bremen zwei Tote forderten, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zu einer brutalen Attacke mit einem Beil kam es hingegen auf den Sicherheitsdienst in einem Rewe in Oldenburg, wie nordbuzz.de berichtet.

Landkreis Oldenburg: Horror-Unfall auf Autobahn A1 - BMW-Fahrer rauscht in Baustelle

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhren eine 68 Jahre Frau und ihr 47-jähriger Beifahrer in einem Mitsubishi auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg. Die Frau überholte gerade innerhalb der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West und Wildeshausen-Nord einen Lkw, als sich der 30 Jahre alte BMW-Fahrer von hinten näherte. Die 68-Jährige fuhr in der für den Bereich bis auf 40 km/h heruntergesetzte Geschwindigkeit, was der 30-Jährige nicht oder zu spät registrierte.

Noch vor dem Abstieg in die Zweite Liga hatte Stürmer Jonathas von Hannover 96 einen schweren Unfall, wie nordbuzz.de* berichtet. Bei einer Spritztour mit einem Seat sind zwei junge Männer (17, 18) bei einem Unfal in Oldenburg verunglückt.

Auch auf der Autobahn A1 kam es nahe Hamburg zu einem tödlichen Unfall mit einem BMW, wie nordbuzz.de* berichtet. Der BMW-Fahrer kollidierte mit einem Ford Focus. Die Polizei nahm den serbischen Raser fest.

Betrunkener Mann fährt mit BMW auf Mitsubishi auf: Auto überschlägt sich auf A1

Der BMW-Fahrer nahe Oldenburg fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Mitsubishi auf, wodurch der Wagen von der Fahrbahn geschleudert wurde und sich mehrfach überschlug. Doch damit nicht genug: Das Wrack des Mitsubishi begann zu brennen.

Die Ersthelfer konnten nur den 47 Jahre alten Beifahrer aus dem zerstörten Fahrzeug befreien, der mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik gebracht wurde und derzeit noch in Lebensgefahr schwebt. Die 68-Jährige konnte nicht rechtzeitig aus dem brennenden Auto gerettet werden - sie verstarb in den Flammen. Kürzlich kam es bei Osnabrück zu einem spektakulären Unfall. Auch hier stand der Unfall-Fahrer unter Alkoholeinfluss. Wie auf nordbuzz.de* zu lesen ist, versuchte er sich vor einem Alkoholtest zu drücken und floh aus dem Krankenhaus.

In Hamburg beging ein Bus-Fahranfänger des HHV einen fatalen Fehler, der schlimme Folgen hatte. Das berichtet nordbuzz.de.

Frau verbrennt bei Horror-Unfall auf A1 im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen

Der BMW-Fahrer aus Hamburg und sein 29-jähriger Beifahrer wurden bei dem Horror-Unfall nur leicht verletzt. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der mutmaßliche Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten stellten daraufhin den Führerschein des 30-Jährigen sicher.

Zu einem anderen schrecklichen Vorfall kam es, als ein junger Mann in Oldenburg eine 80-jährige Frau sexuell missbrauchte.

Mit dpa-material

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das komplett ausgebrannte Wrack des Mitsubishi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion