Mit Schere

Obdachloser sticht auf fünf Parkbesucher ein

New York - Ein geisteskranker Obdachloser hat in einem Park in New York fünf Menschen - darunter auch ein einjähriges Kind - mit einer Schere verletzt.

Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Obdachlose war im Riverside Park am Hudson River im Stadtteil Upper West Side auf Besucher losgegangen. Einer 36-jährigen Joggerin stach er laut Polizei mit seiner Schere in den Rücken, eine 32-jährige Joggerin wurde am Nacken getroffen. Ein 35-jähriger Mann, der mit seinem Hund Gassi ging, wurde am Bauch verletzt. Ein Vater, der mit seinem einjährigen Sohn unterwegs war, wollte angreifen. Der Obdachlose stach ihm aber in den Oberkörper und verletzte das Kind leicht am Arm.

Ein weiterer Passant überwältigte den Angreifer schließlich, bevor die Polizei eintraf. Bei dem Täter handelte es sich den Ermittlern zufolge um einen 43-Jährigen aus dem US-Bundesstaat Texas, der in einer Obdachlosenunterkunft in der New Yorker Bronx lebte.

Keines der fünf Opfer des Angriffs schwebe in Lebensgefahr.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare