Inzwischen ein Einzelstück

Nackter Trump für 28.000 Dollar versteigert

+
Mehrere Trump-Statuen waren im Sommer 2016 in US-Städten aufgetaucht.

Die Statue des hüllenlosen US-Präsidenten wurde auf einer Aktion für 28.000 Dollar versteigert.

Los Angeles - Nach der Ernennung von Donald Trump zum US-Präsidentschaftskandidaten waren im Sommer 2016 in mehreren US-Metropolen Statuen aufgetaucht, die den heutigen Präsidenten nackt und nicht sehr vorteilhaft darstellen. Die wohl einzige dieser Statuen, die nicht zerstört wurde, kommt nun in ein Museum in Las Vegas. Der Fernsehmoderator Zak Bagans habe die Statue in Los Angeles für 28.000 Dollar (23.000 Euro) ersteigert, teilte das Auktionshaus Julien's am Mittwoch (Ortszeit) mit.

„Der Kaiser hat keine Eier“

Ein anarchistisches Künstlerkollektiv hatte die Statuen angefertigt und an öffentlichen Plätzen in Los Angeles, San Francisco, New York, Seattle und Cleveland aufgestellt. Die Werke mit dem Titel "The Emperor Has No Balls" (Der Kaiser hat keine Eier) zeigten Trump mit Schmerbauch, winzigem Penis und ohne Hoden.

Vier der Statuen wurden beschlagnahmt oder zerstört, die Figur auf dem Hollywood Boulevard in Los Angeles wurde jedoch von der Galerie La Luz de Jesus gerettet. Sie soll demnächst in Bagans' Haunted Museum in der Casinometropole Las Vegas gezeigt werden, das sich mit übersinnlichen Phänomenen beschäftigt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare