Knapp neun Zentimeter groß

Nachwuchs im Kölner Zoo: Seltene Chinesische Tigergeckos geschlüpft

+
Ein junger Chinesischer Tigergecko (Goniurosaurus luii) sitzt  im Zoo in Köln auf der Hand einer Tiepflegerin.

Zum ersten Mal: Im Kölner Zoo schlüpfen die nachtaktiven chinesischen Tigergeckos. Sie wurden erst 1999 entdeckt und sind sehr selten.

Köln - Zum ersten Mal sind im Kölner Zoo Chinesische Tigergeckos geschlüpft. Ein Jungtier kam Anfang September auf die Welt, die beiden anderen bereits Ende Juli, wie der Kölner Zoo am Donnerstag mitteilte. Der Gecko-Nachwuchs ist knapp neun Zentimeter groß.

Der seltene nachtaktive Chinesische Tigergecko (Goniurosaurus luii) ist erst 1999 in China entdeckt worden. Kurz darauf ist die Art nach Zoo-Angaben in der Fundregion ausgerottet worden, weil die Tiere für den Handel gesammelt wurden. Daher machen viele Wissenschaftler bei der Publikation ihrer Entdeckungen keine präzisen Ortsangaben mehr.

2006 wurde der Tigergecko in Vietnam gesichtet. 2015 erwarb der Kölner Zoo erstmals Nachzuchten der Echsenart, die auch als Chinesischer Leopardgecko bezeichnet wird.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare