Nach Kopfschuss: Abgeordnete Giffords kann wieder sprechen

+
Die US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords.

Phoenix - Nur einen Monat nach ihren schweren Verletzungen durch einen Kopfschuss kann die US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords (40) bereits wieder sprechen.

Die ersten Worte habe sie vor ein paar Tagen gesagt, nun rede sie mehr und mehr, teilte ihr Sprecher am Mittwoch mit. Er konnte sich nicht mehr erinnern, was ihre ersten Worte waren, doch eines Morgens habe sie nach Toast verlangt.

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Arizona

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Arizona

“Sie arbeitet sehr hart, und das zahlt sich aus“, sagte C. J. Karamargin der Nachrichtenagentur AP. Giffords sei eine Kämpferin, das beweise sie jeden Tag aufs Neue. 

Giffords hat wieder Appetit

Giffords' Ehemann, NATO-Astronaut Mark Kelly, teilte am Dienstag auf Facebook mit, seine Frau habe wieder Appetit und nehme drei Mahlzeiten täglich zu sich, “obwohl es Krankenhausessen ist“. Es falle schwer zu glauben, dass das Attentat erst einen Monat her sei.

Die Ärzte bescheinigten ihr angesichts der Schwere ihrer Verletzungen eine blitzschnelle Genesung, schrieb Kelly. Doch sie meinten es ernst, wenn sie sagten, dass es noch ein Marathon sei.

Die schlimmsten Attentate auf Politiker

Nach Anschlag in den USA: Die schlimmsten Attentate auf Politiker

Ein offenbar geistig verwirrter Attentäter hatte die 40-Jährige am 8. Januar bei einem Bürgertreff vor einem Einkaufszentrum in Tucson in den Kopf geschossen und dabei lebensgefährlich verletzt. Bei dem Attentat wurden sechs Menschen getötet, darunter ein neunjähriges Mädchen und ein Bundesrichter, und 13 verletzt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare