Nach Familiendrama: Vater wegen Mordes angeklagt

+
Eine Polizeiabsperrung vor dem Haus in Kruft (Rheinland-Pfalz), wo sich in der Nacht zum 23.11.2011 das Familiendrama ereignet hat.

Koblenz/Kruft - Zweieinhalb Monate nach einem tödlichen Familiendrama in Rheinland-Pfalz hat die Staatsanwaltschaft den Vater wegen dreifachen Mordes angeklagt.

Mit einem langen Küchenmesser soll der 47-Jährige im November im Ort Kruft seinen neunjährigen Sohn und seine 43 Jahre alte Frau erstochen haben, wie die Koblenzer Anklagebehörde am Freitag mitteilte. Seinen siebenjährigen Sohn soll er erstickt haben.

Der Mann habe die Verbrechen gestanden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Er wollte verhindern, dass ihn seine Ehefrau mit den Kindern verlässt, hieß es weiter. Der Angeschuldigte sitzt in Untersuchungshaft. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare