Dieb fordert Bargeld

Kassiererin mit Messer bedroht: Mutige Zeugen beenden Raubüberfall

+
Mit einem gestohlenen Messer bedrohte ein Mann die Kassiererin eines Supermarktes.

Im westfälischen Münster hatte ein Dieb es auf den Inhalt einer Supermarkt-Kasse abgesehen. Doch er hatte seine Rechnung ohne die mutigen Mitarbeiter gemacht. 

Münster – Im westfälischen Münster griffen am Donnerstagabend mutige Zeugen ein. Zuvor hatte ein Dieb die Kassiererin eines Supermarktes bedroht, wie msl24.de* berichtete. 

Der 37-Jährige hatte sich zuvor in einem Geschäft im münsterischen Bahnhofsviertel befunden. Zwei Mitarbeiter hatten beobachtet, wie er ein Messer aus dem Regal nahm, es auspackte und in eine mitgebrachte Tasche steckte. 

Raubüberfall in Münster: Security-Männer verstellen Fluchtwege

Dann eilte der Dieb in Richtung Kasse. Der Mitarbeiter des Security-Dienstes alarmierte seine Kollegen. Sie blockierten vorsorglich den Ausgang mit mehreren Einkaufswagen und stellten weitere Fluchtwege zu. 

Währenddessen legte der 37-Jährige Münsteraner eine Tafel Schokolade auf das Kassenband. Nachdem er dafür bezahlt hatte, griff er nach dem Kassendeckel. Mit den Worten "Ich habe ein Messer" forderte er Geld von der Kassiererin. 

Zu dem Überfall kam es auf der Wolbecker Straße in Münster

Mitarbeiter verhindern Flucht: Münsteraner festgenommen

Die 21-Jährige sprang auf und rannte weg. So konnte der Täter mehrere Hundert Euro aus der Kasse nehmen. Bei seiner Flucht versuchte er, über die Einkaufswagen zu klettern. Doch die Mitarbeiter wussten dies zu verhindern: Sie sprühten dem Münsteraner mit einem Feuerlöscher ins Gesicht und konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Inzwischen wurde gegen ihn ein Haftbefehl erlassen. 

Tumult in der Nähe des Bahnhofs hatte es in Münster erst wenige Wochen zuvor gegeben. Ein Drogendealer wollte sich seiner Festnahme entziehen – und verletzte dabei mehrere Menschen. Dreist war auch die Attacke eines Mannes in der Nähe des erwähnten Supermarkts: Er besprühte sein Opfer mit Reizgas. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare