Medizinische Geräte gestohlen

Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik

Im Mai 2017 wurden 24 Endoskopiegeräte aus der Mainzer Universitätsklinik entwendet. Ein Diebstahl auf Bestellung? 

Mainz - Medizinische Geräte im Wert von mehr als einer Million Euro haben Unbekannte aus der Uniklinik Mainz gestohlen. Wie das Landeskriminalamt (LKA) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, war das der höchste Schaden in einer Serie von bisher sechs Diebstählen teurer Medizingeräte aus Krankenhäusern allein in diesem Jahr in Rheinland-Pfalz.

Die 24 Endoskopiegeräte wurden schon im Mai aus der Mainzer Universitätsklinik entwendet, die Polizei hatte den Fall bislang nicht bekanntgegeben. Diese Geräte werden etwa zu Organuntersuchungen wie Magenspiegelungen verwendet. Laut dem Krankenhaus-Versicherungsmakler Ecclesia ist Rheinland-Pfalz derzeit bundesweit ein Schwerpunkt von Diebstählen hochwertiger Medizintechnik. Laut Polizei wird diese wohl auf Bestellung geklaut.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Archivbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare