Wolkenkratzer wird 2018 eröffnet

Meilenstein auf World Trade Center-Baustelle in New York

+
Der letzte Eimer Zement wurde zur Spitze des "3 World Trade Center" gezogen.

New York - Auf der Baustelle des neuen "3 World Trade Center" in New York ist am Donnerstag der letzte Eimer Zement zur Spitze gezogen worden. Das Gebäude soll 2018 eröffnet werden.

Nächster Meilenstein auf der Baustelle des neuen World Trade Center-Komplexes in New York: Mit einem Kran wurde am Donnerstag der letzte Eimer Zement zur Spitze des rund 330 Meter hohen Wolkenkratzers "3 World Trade Center" gezogen. Damit ist die Betonstruktur des Hochhauses mit 80 Stockwerken fertig.

Bis zur Eröffnung, die für 2018 geplant ist, muss noch ein Stahlkonstrukt und die gläserne Außenwand gebaut werden. "3 World Trade Center" stehe für die "Wiedergeburt von Downtown", sagte der Chef der zuständigen Baufirma, Larry Silverstein. "Das ist nicht mehr die Wall Street unserer Großväter. Dieser Stadtteil hat die besten Tage noch vor sich."

Das neue World Trade Center: Gigantischer Ausblick über New York

Der Wolkenkratzer "3 World Trade Center" steht an der Südspitze Manhattans schräg gegenüber von "One World Trade Center", dem mit 541 Metern höchsten Haus der USA, und direkt neben dem Museum und Mahnmal zur Erinnerung an die rund 3000 Toten der Terroranschläge vom 11. September 2001. Der Wiederaufbau des Geländes war von Bauverzögerungen, Kostenexplosionen und sehr viel Streit geprägt und ist auch fast 15 Jahre nach den Anschlägen noch nicht beendet.

Besuch auf dem One World Trade Center

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.