Unbekannter Stoff ausgetreten

Mehr als 30 Verletzte: Hamburger Flughafen gesperrt

+
Reisegäste warten am Hamburger Flughafen zwischen Fahrzeugen der Feuerwehr auf Anweisungen. Foto: Axel Heimken

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Flughafen ist komplett gesperrt. Grund sei eine starke Geruchsbelästigung, zahlreiche Reisende hätten über Augenbrennen und Reizhusten geklagt, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei.

Zuvor hieß es, mindestens 33 Menschen seien durch den Austritt eines zunächst unbekannten Stoffes verletzt worden.

Die Feuerwehr richtete Behandlungsplätze für die Verletzten ein. Dort sollten Betroffene ärztlich untersucht und anschließend - falls nötig - in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Stoff sei vermutlich durch die Klimaanlage ausgetreten, erklärte der Sprecher. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare