Mega-Prozess wegen Kinderpornos neu aufgerollt

+
Ein Mega-Prozess wegen Kinderpornos wird in Darmstadt neu aufgerollt.

Darmstadt - Es geht um missbrauchte Säuglinge und um mehr als 100.000 Sexdateien: Im ersten Anlauf ist ein Mega-Prozess wegen Kinderpornos geplatzt. Jetzt wird er in Darmstadt neu aufgerollt.

Neue Runde in einem der bundesweit größten Prozesse um Kinderpornografie: Nachdem ein erster Anlauf wegen eines erfolgreichen Befangenheitsantrags gegen eine Schöffin geplatzt war, müssen sich seit Donnerstag erneut neun Angeklagte vor dem Darmstädter Landgericht verantworten. Die Männer im Alter von 30 bis 58 Jahren sollen vor allem zwischen 2006 und 2009 über 100 000 Sexdateien unter anderem mit Szenen von missbrauchten Säuglingen aus dem Internet heruntergeladen haben. Zwei Männer sollen zudem Kinder missbraucht haben. Der Prozess war zunächst geplatzt, weil sich eine Schöffin voreingenommen gegenüber einem der Angeklagten geäußert hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare