Pfui, Spinne! Plastiktiere verwirren Polizei

Mayen - Zwei große schwarze Plastikspinnen haben in einem Wald in Rheinland-Pfalz für Aufregung gesorgt. Nicht nur Spaziergänger gingen den falschen Tieren auf den Leim.

Die beiden Krabbeltiere saßen an einem Abhang in Ettringen auf einem mit Synthetikspray aufgesprühten Spinnennetz - und sahen täuschend echt aus, wie die Polizei Mayen am Freitag mitteilte. So echt und groß, dass Spaziergänger die Polizei riefen. Und so echt, dass die Beamten nach einer ersten Begutachtung einen Zoo-Fachhandel verständigten.

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Sogar die herbeigeeilte Fachfrau glaubte zunächst, es handle sich um echte exotische Exemplare. Erst als sie eine Spinne einfangen wollte, merkte sie, dass sich offenbar jemand einen Scherz erlaubt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © Boris Roessler dpa/lhe/Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare