Alptraum auf der Straße

Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück

+
Ein Trucker ist in der Nähe von Marburg ohnmächtig geworden - am Steuer seines Lkw.

Das hätte ganz böse enden können: Ein Lkw rast ungebremst in den Gegenverkehr. Verletzt wurde niemand, aber der Schaden ist immens.

Marburg - Ein Trucker sitzt in der Nähe von Marburg am Steuer seines 40-Tonnen-Lkws - plötzlich passiert das Unglück. extratipp.com* berichtet darüber. 

Trucker mit Lkw nahe Marburg unterwegs - plötzlich passiert es

Montagmorgen kurz vor 8 Uhr. Ein Mann ist in seinem 40-Tonnen-Truck unterwegs. Plötzlich wird er am Steuer ohnmächtig. Der Grund: Gesundheitliche Probleme, wie die Polizei Marburg in ihrer Pressemitteilung schreibt. Der führerlose Brummi kam auf der Bundesstraße 454 in der Nähe von Marburg zunächst nach links von der Fahrbahn ab. Dort bremste glücklicherweise die Leitplanke das Ungetüm.

Marburg: Trucker ohnmächtig, Lkw kracht gegen Leitplanke

Etwa 100 Meter schrammte der Lkw an der Leitplanke entlang. Glück im Unglück: Ein entgegenkommender Trucker konnte mit seinem Laster noch ausweichen. Zwar berührten sich die Brummis, doch ein Frontalcrash konnte verhindert werden. 

Als der 40-Tonner endlich zum Stillstand kam, kümmerten sich Ersthelfer um den ohnmächtigen Trucker bis Rettungskräfte eintrafen. Diese brachten den 58-Jährigen in ein Krankenhaus

Polizei Marburg: Hoher Schaden bei Lkw-Unfall

Bei dem Unglück entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 70.000 Euro. Der Fahrer des entgegenkommenden Lasters blieb unverletzt. Die Bundesstraße 454 musste in der Nähe von Marburg rund eine Stunde voll gesperrt werden. 

Am Montag diskutieren die Leser auch über diese Meldung: Polizei stoppt Krankenwagen - wer hinter dem Steuer sitzt, ist nicht zu glauben, entsetzt sogar die Beamten, wieextratipp.com* berichtet.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare