Für Likes im Netz

Neuer absurder TikTok-Trend: Mädchen gerät in ausweglose Lage - Auch Feuerwehr kann zunächst nicht helfen

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
+
Eine Schülerin musste nach einer waghalsigen Aktion ins Krankenhaus gebracht werden.

Eine Schülerin will Likes im Netz sammeln und filmt sich, wie sie sich mit Sekundenkleber festklebt. Die Aktion geht gehörig nach hinten los.

  • Ein neuer Trend bei TikTok ist die „Super Glue Challenge
  • Nutzer filmen sich, wie sie sich Körperteile zusammen oder an Gegenstände kleben.
  • Auch eine Schülerin machte beim Hype mit - mit fatalen Folgen.

Mannheim/München - Sie sind das Lebenselixir von Influencern und jenen, die es werden wollen: Likes*. Am besten holt man sich die Bestätigung durch kuriose oder aufsehenerregende Aktionen. So produzieren manche von sich waghalsige Videos, andere posieren leicht bekleidet und wiederum andere fotografieren sich an gefährlichen Selfie-Hotspots. Nicht selten passieren dabei tödliche Unglücke: Eine junge Frau stürzte etwa nahe Sydney von Klippen und starb.

Es gibt aber auch noch andere, weniger gefährliche Wege, zu Ruhm im Netz zu gelangen: Challenges. Irgendjemand denkt sich eine Aufgabe aus und andere Teilnehmer müssen sie nachmachen, oder noch besser: toppen. Das dachte sich jetzt auch eine Schülerin aus Mannheim. Sie machte beim neuesten TikTok-Hype mit, der „Super Glue Challenge“. Zu deutsch heißt es „Superkleber-“ oder „Sekundenkleber-Herausforderung“. Nutzer filmen sich dabei, wie sie sich Körperteile zusammen oder an Gegenstände kleben.

Mannheim: Schülerin klebt sich mit Sekundenkleber an Stange fest

Als Gegenstand wählte die 14-Jährige im Viertel Neckarstadt eine Stange aus und klebte sich mit Sekundenkleber daran fest. Doch statt Likes gab es einen Rüffel von der Polizei. Die musste nämlich genauso anrücken, wie Feuerwehr und Rettungsdienst, um die Schülerin aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Doch wie die Bild schreibt, gelang dies den Einsatzkräften zunächst nicht. Die Feuerwehr musste die Stange absägen und sie mitsamt der Teenagerin in Krankenhaus bringen. Dort konnte sie schließlich gelöst werden. Das Mädchen trug leichte Verletzungen davon.

Video für TikTok: Polizei warnt vor waghalsigen Challenges

Die Mannheimer Polizei warnte bei Facebook* vor derartigen Aktionen. „Macht daher bitte nicht jeden Kram aus dem Internet nach. Vor allem nicht, um euch nur kurzzeitig mehr Klicks für Eure eigene #Instagram- / #tiktok oder whatever -Seite zu holen oder bei der bei der #SuperGlueChallenge mitzumachen.“ Sekundenkleber könne „in der Augen- und Mundregion und beim Zusammenkleben größerer Hautpartien“ gefährlich sein.

Gefährlich war und ist auch die sogenannte „Corona-Challenge“, bei der sich ein Teilnehmer das Virus eingefangen hatte und im Krankenhaus landete. (mt) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Für ein TikTok-Video hat sich ein Jugendlicher auf den Asphalt gelegt - er wurde von einem Fahrzeug überrollt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare