5.000 statt 70.000 Euro

Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an

Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.

Münster  - Der 24 Jahre alte Mann aus Münster hatte die gebrauchte Baumaschine im Wert von 70 000 Euro für 5000 Euro verkauft, wie die Beamten am Montag mitteilten. Der angesichts des günstigen Preises skeptisch gewordene Käufer informierte die Polizei. Diese fand heraus, dass der Radlader kurz zuvor gestohlen worden war. Bei der Wohnungsdurchsuchung des jungen Mannes stellten die Beamten weiteres mutmaßliches Diebesgut sicher - und ermitteln nun weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare