Sie musste operiert werden

Brutal: Mann verprügelt seine Frau für jeden Like, den sie bei Facebook bekommt

+
Adolfina Camelli O. vor den Prügel-Attacken.

Ein Mann unterstellte seiner Frau ein Verhältnis mit ihren Facebook-Freunden und schlug sie für jeden Like. So heftig richtete er die 21-Jährige zu.

Montevideo - Die 21-jährige Adolfina Camelli O. aus Uruguay musste wochenlang Prügel von ihrem Mann einstecken, weil er krankhaft eifersüchtig war. Er unterstellte ihr, mit ihren Facebook-Freunden ein Verhältnis zu haben und rastete jedes Mal aus, wenn sie einen Like auf ein Foto oder einen Beitrag bekam. Er übernahm die Kontrolle über alle Nachrichten, Social-Media-Kanäle und ihr ganzes Leben.

Prügel für jeden Like

Über Wochen hielt der 32-Jährige seine Frau in der gemeinsamen Wohnung gefangen und richtete sie brutal zu. Wie dailymail berichtet, schlug er für jeden Facebook-Like, den Adolfina bekam, auf sie ein. Dann übernahm er ihren Account und lud selbständig Fotos von der jungen Frau hoch. Er stellte die Benachrichtigung für Likes ein und misshandelte sie jeden Tag aufs Neue. Ihre Freunde hatten keine Ahnung, was bei jedem „Gefällt mir“ auf die Frau wartete.

Ihr Gesicht war komplett entstellt

Mit aufgeplatzten Lippen, zugeschwollenen Augen und gebrochenem Kiefer musste sich Adolfina einer Operation unterziehen, um ihre Gesichtskonturen so gut es ging wieder herzustellen. Ihr Schwiegervater hatte die Polizei alarmiert, weil er befürchtete, sie würde die nächste Prügelattacke nicht überleben.

Der eifersüchtige Ehemann sagte laut dailymail, er habe ihr jedes Mal ein Stück Stoff in den Mund gesteckt, damit sie während der Schläge nicht schrie. Nur deswegen habe er ihre Zähne nicht ausgeschlagen. Auf ihn könnten jetzt 30 Jahre im Gefängnis warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare