Beide waren betrunken

Mann tötet bei Neujahrsfeier Freund und wirft Kopf auf Straße

In Russland hat ein Mann im Streit einen Freund erstochen und Medienberichten zufolge daraufhin dessen Kopf einfach auf die Straße geworfen.

Weliki Nowgorod - Ersten Ermittlungen zufolge soll es bei der Neujahrsfeier in der Stadt Weliki Nowgorod rund 200 Kilometer südlich von St. Petersburg zu einem Streit zwischen den beiden betrunkenen Männern gekommen sein, berichteten russische Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. Daraufhin habe der mutmaßliche Täter ein Messer gezückt und seinen Bekannten getötet. Passanten sollen dann den Kopf vor dem mehrstöckigen Haus gefunden und die Polizei alarmiert haben. Der Verdächtige wurde festgenommen. Der Hintergrund des Streits war bislang unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare