Mann stirbt bei Karnevalsunfall

Blankenheim - Tragisches Unglück am Rosenmonatg: Bei Vorbereitungen für einen Karnevalsumzug ist in der Eifel ein 24-Jähriger tödlich verletzt worden.

Nach Angaben der Kreispolizei in Euskirchen wollten Karnevalisten in dem Ortsteil Ripsdorf einen Umzugswagen mit einem Traktor aus einer Scheune ins Freie fahren. Auf der eisglatten Ausfahrt kam das Gespann am Rosenmontag ins Rutschen. Der 24-Jährige, der als Einweiser tätig war, wurde zwischen Anhänger und Hauswand eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Mit einem Hubschrauber wurde er nach Bonn geflogen, wo er jedoch wenig später starb. Der für Dienstag geplante Umzug wurde abgesagt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare