Mann raucht Joint zur Geburt seines Kindes

Uniontown - Darauf einen Joint, dachte sich wohl ein Mann nach der Geburt seines Kindes in einer Klinik im US-Staat Pennsylvania. Jetzt droht ihm erheblicher Ärger mit der Polizei.

Dem frischgebackenen Vater drohe eine Anklage wegen Marihuana-Besitzes, nachdem er am frühen Dienstagmorgen in der Raucherzone des Krankenhauses mit dem Joint erwischt worden sei, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung “Pittsburgh Tribune-Review“.

Eine Krankenschwester habe während ihrer Zigarettenpause den Geruch von Marihuana wahrgenommen, der Sicherheitsdienst verständigte dann die Polizei. Der Mann musste das Krankenhaus verlassen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare