Männer fahren bei Nebel mit Auto in den Rhein

Bei Nebel kann eine Autofahrt gefährlich enden.

Köln - Roadtrip in den Rhein: Für zwei Männer endete die Autofahrt im Fluss. Die zwei waren mit dem Auto auf einer Straße am Rheinufer in Köln unterwegs und übersahen bei Nebel alle Warnschilder.

Deshalb erkannten die Männer auch nicht, dass die vermeintliche Straße eigentlich die Anlegestelle einer Autofähre war und schnurstracks in den Rhein mündete. Das Bremsmanöver kam zu spät, das Auto stand plötzlich im Rhein. Der 60-jährige Fahrer und sein 36 Jahre alter Beifahrer holten sich beim Aussteigen nasse Füße, kamen leicht unterkühlt ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare