Frei nach dem Motto "Geld stinkt nicht"

Betrüger zockt auf öffentlicher Toilette ab

Lübeck - Ein 51-Jähriger hat die Besucher einer öffentlichen Toilette in Lübeck abgezockt. Damit er mit seiner Masche nicht so schnell aufflog, hatte sich der Mann eine gute Tarnung überlegt.

Geld stinkt nicht. Nach diesem Motto hat ein 51 Jahre alter Mann in der Lübecker Innenstadt drei Tage lang unberechtigt bei den Benutzern einer öffentlichen Toilette abkassiert. Der Mann habe die Münzautomaten der Klotüren blockiert, sich als angeblicher Toilettenmann in den Vorraum gestellt und von jedem Benutzer 50 Cent kassiert, berichtete die Polizei am Dienstag. Zur Tarnung hatte er eine Flasche mit Desinfektionsspray und eine Haushaltsrolle bei sich und putzte hinter jedem Kunden her. Mitarbeiter der Stadtreinigung, die die Toiletten betreibt, machten dem einträglichen Geschäft ein Ende und riefen die Polizei. Jetzt muss sich der 51-Jährige wegen Betrugs verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare