Kosten von rund 80.000 Euro

Löwen-Anlage im Zoo Leipzig wird nach Ausbruch umgebaut

+
Zwei Löwen waren im September aus der Anlage ausgebrochen. 

Leipzig - Nach dem Löwen-Ausbruch im Zoo Leipzig Ende September wird die Anlage umgebaut. Der Wassergraben werde auf acht Meter verbreitert, sagte Zoo-Direktor Jörg Junhold am Mittwoch.

Eine neue Barriere aus Stahlstäben solle für zusätzliche Sicherheit sorgen. Der Umbau kostet 80 000 Euro, die vom Förderverein des Zoos aufgebracht werden. Voraussichtlich noch im November solle zudem eine neue Löwin aus einem französischen Zoo nach Leipzig geholt werden. 

Zwei Löwen waren aus der Anlage ausgebrochen. Der Zoo geht davon aus, dass sie den Wassergraben übersprangen. Eines der Tiere wurde erschossen. Der andere Löwe konnte ins Gehege zurückgedrängt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare