Wo und wann geblitzt wird

Achtung: Hier gibt es die Übersicht zum großen Blitzermarathon in Hessen

Am kommenden Mittwoch gibt es in Hessen einen großen Blitzermarathon. Über 300 Messstellen, rund 700 Polizisten und Mitarbeiter der teilnehmenden Kommunen kommen zum Einsatz.

Frankfurt/Main - Bei einer großen Kontrollaktion nimmt die Polizei in Hessen am  Mittwoch (18. April) wieder Temposünder ins Visier. Zwischen 6.00 Uhr und dem späten Abend werden Geschwindigkeitsmessungen an zahlreichen Stellen im Land vorgenommen. Die Polizei Hessen und teilnehmende Kommunen beteiligen sich an einem europaweiten Verkehrsaktionstag. Allein die Polizei tritt am Mittwoch mit 300 Messstellen in Aktion.

Mit der Aktion solle aufgezeigt werden, "dass es für alle sicherer ist, wenn sich mehr an das Tempolimit halten", sagte Polizeisprecher Guido Rehr. Bei der vorigen Kontrollaktion vor einem Jahr waren rund 190 000 Fahrzeuge an den Messstellen erfasst worden, davon waren etwa 10 000 Fahrer zu schnell.

Mit dem europaweit ausgetragenen "Speedmarathon" will die Polizei in mehreren Bundesländern auf die Gefahren und Folgen zu schnellen Fahrens hinweisen. Es geht den Angaben zufolge nicht darum, möglichst viele Raser zu erwischen, sondern auf Gefahrenstellen im Verkehr hinweisen. Vor dem nun anstehenden "Speedmarathon" hat die Polizei eine Liste der Kontrollorte im Internet veröffentlicht.

Die Geschwindigkeit ist nach Polizei-Angaben mit deutlichem Abstand Hauptunfallursache bei Verkehrsunfällen mit Getöteten und Schwerverletzten. Der jüngste sogenannte Blitzermarathon fand vor einem Jahr statt. Die Polizei nahm landesweit das Tempo von etwa 190 000 Fahrzeugen in den Blick. Rund 10 000 von ihnen fuhren zu schnell.

Hier alle Kontrollorte in Hessen ansehen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare