Patrouillen am Strand

Krokodil-Alarm auf beliebter Ferieninsel: Video zeigt Drei-Meter-Tier im Meer 

Auf der thailändischen Urlauberinsel Phuket herrscht Krokodil-Alarm: Einheimische haben vor der Küste eigenen Angaben zufolge mehrfach ein etwa drei Meter langes Krokodil gesichtet.

Bangkok - Demnach bewegte sich das Tier in Richtung der Strände Ya Nui und Nai Harn, die auch bei ausländischen Touristen sehr beliebt sind. Nach Berichten von Augenzeugen machte es dann jedoch wieder kehrt. Dem Fischer Somchai Khunluang (22) gelang es, das Tier mit seinem Handy zu fotografieren. Die Umrisse eines Krokodils sind deutlich zu erkennen.

Die Behörden leiteten nach den Sichtungen - am Mittwoch und Donnerstag - eine große angelegte Suche ein. Nach einem Bericht der „Bangkok Post“ (Freitag) sind am Strand jetzt auch Patrouillen unterwegs, die Urlauber auf die mögliche Gefahr aufmerksam machen sollen. Phuket ist eines der beliebtesten Reiseziele Thailands, auch unter deutschen Touristen. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 8,4 Millionen Besucher.

Video: Mutiges Model taucht mit Krokodil

Dieser Fotograf hat sich ein ganz besonderes Foto-Shooting ausgedacht.

Lesen Sie auch: Hai-Attacke am Strand nahe New York: Zwei Kinder verwundet

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook-Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare