Nach Corona-Ausbruch

Konsequenzen aus Tönnies-Fleisch-Skandal: Aldi, Rewe und Lidl reagieren

Fleisch-Preiskampf am Pranger
+
Die Fleischindustrie steht derzeit massiv in der Kritik.

Welche Folgen hat der Coronavirus-Ausbruch auf das Angebot in den Supermärkten?

Die Produktionsbedingungen in manchen Schlachthöfen sind unterirdisch - für Mensch und Tier gleichermaßen. Das kommt in diesen Tagen besonders ans Licht: Aufgrund der engen, fragwürdigen Unterkünfte der Arbeiter in einem Schlachthof des Fleischkonzerns Tönnies hat sich in Nordrhein-Westfalen ein neuer Corona-Hotspot entwickelt.

Wie echo24.de* berichtet, ziehen immer mehr Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel nun Konsequenzen: Nicht nur Aldi, Lidl und Rewe haben nun auf den Fleisch-Skandal bei Tönnies* reagiert. Viele Kunden stellt sich nun die Frage: Welche Auswirkungen werden diese Maßnahmen auf das Supermarkt-Angebot der Zukunft haben? *echo24.de Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare