Koma-Patient wohlbehalten zurückgekehrt

+
Deutscher Koma-Patient nach elf Monaten in Thailand zurück in Nürnberg.

Bamberg/Nürnberg - Die Betreuerin des seit elf Monaten in Thailand im Koma liegenden Mannes schildert seinen Transport nach Deutschland als einen "Krimi".

Der Gesundheitszustand des fränkischen Koma-Patienten, der elf Monate in einem thailändischen Krankenhaus gelegen hat, ist stabil. Seiner Betreuerin zufolge wird er seit der Landung in Nürnberg am späten Sonntagabend in einer Klinik behandelt.

“Die Rückreise war ein Krimi“, berichtete die Betreuerin am Montag. Als der mühsam aufgetriebene Jet den Patienten in Thailand abholen wollte, habe sich das Krankenhaus zunächst geweigert, den 39-Jährigen herauszugeben. “Es hat ein Missverständnis gegeben, bei der Klinik war kein Geld für die Behandlung eingegangen.“ Erst die Blitzüberweisung einer Firma habe die Rückkehr ermöglicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare